Fell & Fellchen Hundesalon Sabina Pierstorff

malteser-vorher-nachher vorher ... ... nachher max Pumi in Arbeit Dalmatiner Kurzes, festes Haar bedarf genauso entsprechender Pflege wie langes Haar. Wellnessbereich 1 Wellnessbereich 2 Der Wellnessbereich Pfotiküre davor ... ... danach Dalmatiner 3

Das Wohlbefinden eines Hundes hängt wesentlich vom Zustand und der Gesundheit seiner Haut und seines Fells ab.

Gesundes Fell wirkt wie eine Klimaanlage: Es bietet Schutz sowohl gegen Nässe und Kälte als auch gegen Hitze. Verfilzungen und Schmutz stören diese wichtige Funktion. Deshalb sind vitalstoffreiche, artgerechte Ernährung und regelmäßige Fellpflege so wichtig!

 

Fell ist nicht gleich Fell

So wie es zahlreiche Hunderassen und unendlich viele Mischlinge gibt, gibt es auch verschiedene, sehr unterschiedliche Fellarten. Es gibt Lang-, Kurz-, Glatt- und Seidenhaar sowie Rauhaar und Stockhaar mit mehr oder weniger Unterwolle.

Die richtige Pflege für jedes Fell

Stockhaar, Lang-, Kurz-, Glatthaar

Stockhaarige Hunde erleben normalerweise 2 x im Jahr ihren Fellwechsel. Bei unseren Haustieren, die nicht mehr im Freien leben, kann dieser Fellwechsel während des ganzen Jahres stattfinden. Deshalb ist es wichtig, die abgestorbenen Haare der Unterwolle mindestens 1 x wöchentlich gut auszubürsten, bzw. mit einem Metallkamm auszukämmen. Die vitale Unterwolle kann auf diese Weise Ihre natürliche Schutzfunktion erfüllen. Verfilzt die Unterwolle, kann die Haut nicht atmen, Feuchtigkeit bleibt viel länger an der Haut und die Entstehung von Bakterien und Pilzen wird begünstigt.

Seidenhaar

Seidenhaarige Hunde haben dichtes, einfaches Haar ohne Unterwolle das kontinuierlich wächst und von keinem Haarwechsel abhängig ist. Es muss regelmäßig gebürstet werden da es sonst zu einer kompakten Matte verfilzt. Für viele dieser Rassen wurden rassespezifische Haarschnitte entwickelt. Diese dienten jedoch nicht dem Modebewußtsein, sondern Ihrem ursprünglichen Arbeitseinsatz (z.B. beim Pudel - Apportierhund bei der Entenjagd). Da bei unseren Haushunden diese Arbeitseinsätze nicht mehr verlangt werden ziehen viele Hundebesitzer einen praktischen, einfachen Schnitt vor, der den Stil des Hundes hervorhebt und einen gepflegten Gesamteindruck schafft.

Pumi in Arbeit Pumi fertig
Rauhaar

Rauhaarige Hunde müssen zur Unterstützung ihres Fellwechsels getrimmt (ausgezupft) werden. Wenn ihr festes Deckhaar eine bestimmte Länge erreicht hat, stirbt es ab. Es fällt aber nicht einfach aus sondern muss vom neu nachwachsenden Haar aus den oberen Hautschichten geschoben werden. Verbleibt das tote Haar in der Haut, so juckt das den Hund sehr und es führt zu einer Degeneration des Nachwuchses und erschwert das Nachwachsen des neuen Haares. Keinesfalls dürfen diese Hunde einfach abgeschoren werden, denn das führt zur Degeneration des Fells. Es dünnt aus, wird weich, wellig und verliert mehr und mehr Farbe und Glanz.

Bei der professionellen Fellpflege werden alle Eigenheiten dieser Fellarten berücksichtigt!

Was Sie von mir erwarten können:

Damit die Fellpflege ein echtes Wohlfühlprogramm für Ihren Hund ist, verläuft bei mir jede Behandlung ohne Zwang und ohne Zeitdruck. Es gibt weder Galgen noch andere Einschränkungen. Alles geht ruhig, liebevoll und sanft vor sich.

Beim Ausbürsten und Kämmen kontrolliere ich die Haut auf Auffälligkeiten (kleine Wucherungen, Verletzungen, Entzündungen, partiellen Haarausfall, Parasiten, usw.).

Dichtes langwachsendes Haar zwischen den Zehenballen muss gekürzt oder entfernt werden. Ebenso Verfilzungen und kleine eingetretene Steinchen, denn die können zu Verletzungen und dadurch zu Problemen führen.

Die Krallen müssen regelmäßig kontrolliert und notfalls gekürzt werden. Zu lange Krallen behindern das natürliche Abrollen der Pfoten beim Laufen und das führt häufig zu schmerzhaften Schäden an den Gelenken.

Regelmäßige Kontrolle der Ohren (insbesondere bei hängenden Ohren) ist unbedingt notwendig. Wenn zuviel Haar in den Ohrenkanal einwächst, kann das zu einem Feuchtigkeitsstau führen, der die Entwicklung von Bakterien begünstigt. Gepflegte Ohren haben mehr Luftzirkulation und ein regeneratives (duftendes) Milieu.

Der Intimbereich muss regelmässig faconniert werden. So bekommen Sie einen sauberen, gesunden und hübsch gepflegten Hund.

 

PREISÜBERSICHT

Standard Pflegepaket

Schneiden, Scheren oder Trimmen (Baden nach Wunsch) Bürsten, Föhnen, Pfoten-, Ohren-, Augen-, Krallenpflege. € 40,-/Stunde
Bei stark verfilztem Fell wird ein Aufschlag verrechnet!

Einzelleistungen

Baden
inkl. Föhnen, Bürsten, Augen- und Ohrenpflege kleiner Hund (bis Spaniel) € 25,-
großer Hund (bis Retriever) € 50,-
Krallenpflege (Pfotiküre)
Kürzen, Feilen, Glätten (im Standardpaket enthalten) € 13,-
Krallensanierung
das Kürzen von überlangen Krallen bedarf einer mehrmaligen Korrektur (mind. 3 x) € 30,-
malteser-vorher-nachher vorher ... ... nachher max Pumi in Arbeit Dalmatiner Kurzes, festes Haar bedarf genauso entsprechender Pflege wie langes Haar. Wellnessbereich 1 Wellnessbereich 2 Der Wellnessbereich Pfotiküre davor ... ... danach Dalmatiner 3